Begegnungen, Impressionen

Dieser eine Moment

Zuerst war das so ein Gefühl, etwas Unbekanntes etwas Neues. Eine Spannung baut sich auf. Irgendwie komisch?! Nun ja, es geht weiter!? Oder doch nicht…?

Wir müssen kämpfen gegen was auch immer. Hauptsächlich gegen uns selbst. Gegen unsere innere Unruhe, Ungewissheit, Spannung und gegen dieses neue Gefühl.

Das ist es wieder, dieses Wort – Gefühl – . Warum immer fühlen? Macht mich das aus? Fühlen? Gefühl haben, kann man überhaupt: Gefühle besitzen? Ach Gott, wo wandern denn jetzt nur meine Gedanken hin? 

War heute ein guter Tag? Kann schon sein… Geht es mir heute Abend gut? Ich denke schon. Fehlt mir etwas? Ja, auf jeden Fall – dieses eine Gefühl – ich kann es leider nicht beschreiben, kann es nicht fassen es beschreibbar machen.

Da ist Dieser eine Moment, jeden Tag – ein inniger, intimer Moment mit meinem Sohn. Nur wir zwei, gemeinsam erleben wie der Tag sich erhellt. Ein wunderbares Gefühl. Es ist geblieben, es ist noch da.

Jeder hat zu kämpfen, mit sich, der Situation, den Umständen. Suchen wir uns unser einzigartiges Gefühl. Halten wir es fest. Lasst es uns erleben, jeden Tag. Es kann sich lohnen, nein es wird sich lohnen.

Müde, erschöpft lege ich mich schlafen. Das schöne Gefühl ist für heute verbraucht. Aber der Gedanke an morgen, lässt mich mit einem Lächeln einschlafen, denn es wird wieder kommen…dieses einzigartige Gefühl…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.